Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Vertrag gilt als abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt oder, falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich ist, bereitgestellt wird. Wurde nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart, können wir die Zimmer nach 18:00 Uhr anderweitig vergeben.

 

Der Zimmerbezug ist im Normalfall nicht vor 14:00 Uhr des Anreisetags möglich. Die Zimmerrückgabe hat bis spätestens 11:00 Uhr zu erfolgen. Der Gast wird gebeten, bei der vorgesehenen Abreise nach 11:00 Uhr der Rezeption dies bis spätestens 22 Uhr des Vortages der Abreise mitzuteilen; bei Abreise bis 18:00 Uhr ist der halbe, bei Abreise nach 18 Uhr der volle Zimmerpreis zu zahlen.

Eine Rückvergütung bezahlter, aber nicht in Anspruch genommener Leistungen ist nicht möglich. Die ausgezeichneten Preise sind Inklusivpreise und verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Ändert sich nach Vertragsabschluss der Satz der gesetzlichen Mehrwertsteuer, so ändert sich der vereinbarte Preis entsprechend.

 

Für die Reservierung kann eine Vorauszahlung eines Betrages in Höhe der Hälfte der Kosten verlangt werden. Fällige Rechnungen sind binnen zehn Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar. Verzug tritt mit Zugang der ersten Mahnung ein. Für jede Mahnung nach Verzugseintritt wird eine Mahngebühr von 3,- EUR erhoben.

 

Nimmt der Gast das bestellte Hotelzimmer nicht in Anspruch, so bleibt er rechtlich verpflichtet, den Preis für die vereinbarte Hotelleistung zu bezahlen, ohne dass es auf den Grund der Verhinderung ankommt. Dabei müssen tatsächliche Einsparungen des Betriebes abgesetzt werden:

 

Bis 24 Stunden vor dem Anreisetag - kostenfrei Stornierung,

dannach werden 50% vom Übernachtungspreis verrechnet

 

Für Reservierungen von mehr als 15 Personen gelten folgende Abstellungsfristen:

bis 90 Tage vor Anreise - kostenfrei Stornierung

bis 45 Tage vor Anreise - 50% werden verrechnet

bis 30 Tage vor Anreise - 80% werden verrechnet

bis 10 Tage vor Anreise - 90% werden verrechnet

 

Kann das nicht in Anspruche genommene Zimmer anderweitig vergeben werden, so entfällt die Verpflichtung des Gastes zur Bezahlung in Höhe der anderweitig erzielten Einnahmen für diesen Zeitraum.

 

Zu Händen des Kunden bestimmte Nachrichten, Post- und Warensendungen werden mit größter Sorgfalt behandelt. Das Hotel übernimmt die Aufbewahrung, Zustellung und auf Wunsch die Nachsendung derselben.

 

Zurückgebliebene Sachen des Kunden werden nur auf Anfrage und Risiko nachgesandt. Das Hotel bewahrt die Sachen sechs Monate auf. Danach werden die Sachen, sofern ein erkennbarer Wert besteht, dem lokalen Fundbüro übergeben.

 

Chiemgau Hotel Viktoria, Inh. Baki Sadic, Zur Sonnleiten 8, D 83346 Bergen/Bernhaupten